MiriamStehling.jpg

Miriam Stehling

Akademische Rätin a.Z. am Lehrstuhl für Transformationen der Medienkultur von Prof. Dr. Tanja Thomas an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Miriam Stehling studierte von 2003 bis 2009 Angewandte Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und der Universidad Autònoma de Barcelona mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaftslehre, Sprache und Kommunikation sowie Medien und Öffentlichkeitsarbeit. Von 2009 bis 2013 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienkultur (IfKM) der Leuphana Universität Lüneburg. In dieser Zeit war sie Mitbegründerin der Fachgruppenvertretung Promotion (FGV Promotion) an der Leuphana Universität Lüneburg.

Ihre Promotion zur Aneignung des global gehandelten Fernsehformats Top Model durch junge Zuschauerinnen in Deutschland und den USA aus transkultureller Perspektive schloss sie 2014 mit summa cum laude ab. Die Dissertation ist im April 2015 im Springer VS-Verlag erschienen und wurde mit dem Bremer Studienpreis ausgezeichnet. Von August bis Dezember 2011 war Miriam Stehling im Rahmen ihres Promotionsprojekts als Visiting Scholar am Center for Global Communication Studies der Annenberg School for Communication, University of Pennsylvania in Philadelphia, USA. Im Rahmen des ERASMUS-Dozierendenaustauschs war sie Gastdozentin an der University of Glamorgan (heute: University of South Wales) in Cardiff und an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Von 2013 bis 2015 war Miriam Stehling als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit Schwerpunkt vergleichende Kulturanalyse an der Universität Bremen tätig.

In ihrer Habilitation arbeitet sie zum Thema Medien, Partizipation und Protest.

Die Forschungs- und Interessensschwerpunkte von Miriam Stehling liegen in den Bereichen Medienrezeption, Medienglobalisierung, insbes. Transkulturalität, Medien und Partizipation, global gehandelte Fernsehformate, Reality TV, Cultural (Media) Studies, Gender (Media) Studies und Governmentality Studies.

Zur Webseite von Dr. Miriam Stehling.